Kita Haslital

Die Kita Haslital sieht sich als Institution, die Kleinkindern die Entwicklung zu eigenverantwortlichen Persönlichkeiten, den Austausch mit Gleichaltrigen, soziale Chancengleichheit und ihren Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglicht.

Wir haben das Ziel, die Bildungsprozesse der Kinder zu fördern.

Unser Anliegen ist es, die Selbstbildungspotenziale der Kinder wahrzunehmen, die Themen und Fragen der Kinder aufzugreifen und sie in ihrem forschenden Lernen zu unterstützen.

 

«Wir haben das Grundvertrauen, dass das Kind ein Initiator ist, ein Forscher, begierig darauf, zu lernen, was er schon lernen kann. Wir sorgen für eine Umgebung, in welcher die Kinder physisch sicher, kognitiv anregend und emotional nährend sind. Wir geben ihnen viel Zeit für ungestörtes Spielen. Wir bringen ihnen nicht bei, wie man sich bewegt oder wie man spielt, sondern beobachten sie vielmehr aufmerksam, um ihre Mitteilungen und Bedürfnisse zu verstehen. Bei der Durchführung von Pflegeaktivitäten - Wickeln, Füttern,  Anziehen usw. - ermuntern wir selbst den winzigsten Säugling dazu, bei den Aktivitäten aktiv mitzumachen, statt sie nur passiv zu erdulden.»

«Wesentlich ist, dass das Kind möglichst viele Dinge selbst entdeckt. Wenn wir ihm bei der Lösung aller Aufgaben behilflich sind, berauben wir es gerade dessen, was für seine geistige Entwicklung das Wichtigste ist. Ein Kind, das durch selbständige Experimente etwas erreicht, erwirbt ein ganz andersartiges Wissen, als eines, dem die Lösung fertig geboten wird.»

Emmi Pikler, 1998

Die Kita Haslital

  • ermöglicht den Kleinkindern die Entwicklung zu eigenverantwortlichen Persönlichkeiten, den Austausch mit Gleichaltrigen, soziale Chancengleichheit und ihren Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
  • bietet zwei altersspezifische Gruppen an.
  • Betreut pro Tag maximal 20 Kinder im Alter von drei Monaten bis inkl. des ersten Kindergartenjahres.
  • ist geöffnet: Montag bis Freitag von 6.30 Uhr bis 18.00 Uhr.

Aktuelles & Veranstaltungen

  • Veranstaltung 22.09.2022 MG & PM

    12. Symposium der Privatklinik Meiringen

    Am Donnerstag, 22. September 2022 lädt die Privatklinik Meiringen zum 12. Symposium ein. Auch in diesem Jahr bieten wir ein interdisziplinäres und vielseitiges Programm mit hochkarätigen Referentinnen und Referenten.

  • Veranstaltung 05.07.2022 MG & PM

    Depression bei älteren Menschen ¦ Vortrag mit Dr. med. Younes Azizi

    Am Dienstag 5. Juli 2022, lädt die Privatklinik Meiringen zur Weiterbildung  ein. Dr. med. Younes Azizi, Chefarzt Erwachsenenpsychiatrie, Psychiatrie und Psychotherapie FMH, Spital Wallis – Spitalzentrum Oberwallis, informiert in einem Referat zum Thema «Depression bei älteren Menschen». Die Teilnahme ist online oder in Präsenz möglich.
    Die Einladung richtet sich an Fachpersonen, es ist keine Anmeldung notwendig.

  • Aktuelles 28.05.2022 Alle

    Generalversammlung ¦ Jahresbericht 2021 der Michel Gruppe AG

    An der Generalversammlung der Michel Gruppe AG am Freitag, 20. Mai 2022, die nach zwei Jahren erstmals wieder in einem grösseren Rahmen stattfinden konnte, wurden das langjährige Verwaltungsratsmitglied Peter Schmid offiziell verabschiedet sowie die neu gewählten Verwaltungsratsmitglieder Dr. Sarah Schläppi und Aline Montandon begrüsst. Trotz der erneut durch die Pandemie bedingten ausserordentlichen Herausforderungen darf die Michel Gruppe auf ein erfolgreiches Berichtsjahr zurückblicken.

  • Aktuelles 16.05.2022 MG & SH

    Stiftungsessen der Stiftung Helsenberg

    Anlässlich des Stiftungsessens am 12. Mai 2022 im Hotel Tourist in Willigen konnten Dr. med. Barbara Hochstrasser, Vizepräsidentin, ihr 25-jähriges Jubiläum und Dr. phil. Peter Oeschger, sein 20-jähriges Jubiläum im Stiftungsrat feiern. Beiden wurde als Dank für ihre langjährige Unterstützung von Andreas Michel, Präsident Stiftungsrat eine Urkunde und ein kleines Präsent überreicht.

  • Aktuelles 09.03.2022 MG & PM

    Forschungsresultat zu Suizidalität und der Umgebungstemperatur in der Schweiz

    Obwohl in der Schweiz die Selbstmordrate pro 100‘000 Einwohner mit 14.2 für Männer und 5.6 für Frauen im europäischen Schnitt hoch ist und Suizidalität häufig thematisiert wird, gibt es nur wenig Forschung zu den Risikofaktoren für suizidales Verhalten. Eine Forschungsgruppe mit Beteiligung von Prof. Dr. med. Thomas J. Müller, Ärztlicher Direktor der Privatklinik Meiringen, hat nun den Zusammenhang zwischen der Umgebungstemperatur und Suizidrisiko in der Zeit von 1995 und 2016 in der Schweiz analysiert.

    Die Gruppe hält in der Arbeit «Suicides and ambient temperature in Switzerland: a nationwide time-series analysis» publiziert am 4. März 2022 im «Swiss medical weekly» fest, dass das Suizidrisiko in allen sieben Regionen in der Schweiz fast linear mit steigenden Temperaturen zunimmt. Hinweise zeigen zudem eine stärkere Assoziation bei Frauen, die jünger als 35 Jahre alt sind .

  • Aktuelles 26.01.2021 MG & PM

    Matthias Güdel wird neuer Direktor der Privatklinik Meiringen

    Der seit 2014 amtierende Direktor der Privatklinik Meiringen, Dr. Christian Pfammatter, tritt per Mitte 2021 in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Matthias Güdel, heutiger Spitalleiter Sonnenhofspital Bern, wohnhaft in Steffisburg.

Alle Meldungen

Offene Stellen

Wir suchen Fachpersonen

Die Kita Haslital richtet ihr Angebot an arbeitstätige Eltern aus Meiringen und der Umgebung. Die Institution der Michel Gruppe bietet Platz für fünfzehn Kinder im Alter zwischen drei Monaten und dem Kindergarteneintritt.